top of page
Suche
  • bcpbasket

HU16High: we are the Champions!

Das HU16-Team trat am Samstag im Halbfinal überraschend gegen Arlesheim an. Wegen einer Disqualifikation und des Verzichts von Allschwil erbten die Arlesheimer Platz 4 in der Tabelle. Da wir nun als Favorit gehandelt wurden, stellten wir uns auf ein nicht so hektisches Spiel ein.

Zu Beginn waren aber beide Teams sichtlich nervös und diverse Bälle konnten nicht gehalten werden. Zusätzlich fand das Spiel in der kleinen Halle statt. Und diese Halle ist wirklich klein. Immer wieder standen Spieler beider Teams im Out. Wir wiederum konnten aber step-by-step den Vorsprung ausbauen und punkteten regelmässig. Zur Pause hatten wir 20 Zähler mehr auf dem Konto. Dem einen oder anderen Spieler musste ich, während dem Elia als Coach aktiv war, Mut zusprechen. Und siehe da, die Bälle gingen plötzlich durchs Netz. Jeton konnte so noch 11 Punkte erzielen. Im letzten Viertel war unser Vorsprung gegen 35 Zähler und Elia konnte alle Starting 5 vom Platz nehmen und die restlichen Spieler einsetzen. So konnten auch Aleks noch 10 und Ahmed 8 Punkte erzielen. Mit dem Abpfiff war klar, dass wir in 24 Stunden zum Finale antreten dürfen.


Gespielt und gepunktet haben;

Ahmed 8/ Ardil 13/ Neo 28/ Tamas 6/ Angelo 3/ Ruben 8/ Jeton 11/  Aleks10/ David/ Amin/ Andi/ Mike.


Am nächsten Morgen standen wir erneut in der Halle. Dieses Mal spielten wir aber über das Originalfeld und unser Gegner hiess Uni Basel. Gegen dieses Team hatten wir unsere einzige Niederlage der Saison kassiert. Da wir aber bereits Wintermeister und auch die reguläre Meisterschaft gewonnen hatten,  gehörte der Pokal eigentlich uns. Doch der Nordwestschweizer Meister wurde in diesem Spiel ermittelt. 


Wir konnten als erstes Team punkten und ab dann lagen wir immer vorne. Aber es gelang uns nicht, mit mehr als 10 Punkten davonzuziehen. So blieb es immer spannend und deshalb konnte ich leider nicht alle Spieler einsetzen. Dies wurde aber bereits vorher so kommuniziert. Dafür machten genau diese Spieler auf der Bank lautstark Lärm für uns und waren unser sechster Mann neben dem Feld. Und wir brauchten diese Unterstützung. 

Fünf Minuten vor dem Ende kam Uni Basel bis auf 5 Punkte an uns ran. Es wurde spannend und das innerliche Zittern wurde immer grösser. Doch der Gegner konnte unsere schnellen Angriffe nur durch Fouls stoppen. Dank einer guten Trefferquote wurde der Abstand wieder ausgebaut. Und so konnte ich für die letzte Minute noch alle 5 Spieler auswechseln. Es war eine kurze Spielzeit für die Bankspieler, aber der Pokal und die Goldmedaille standen heute im Fokus.


So ging ein spannendes Finale zugunsten von Pratteln aus und wir haben unser grosses Ziel erreicht. Ich bin mega stolz auf die Spieler. Wir sind nun unserem ‘Teamschrei’ gerecht das beste Team und somit Meister. So durften wir uns anschliessend die Goldmedaille umhängen lassen und Ardil als Kapitän den Meister Pokal entgegen nehmen. 

Die kleine Meisterfeier konnte mit alkoholfreiem Prosecco losgehen und ich bekam dann als Headcoach noch die obligatorische ‘Champagner Dusche’ und vom Co-Trainer einen von allen Spielern signierten Basketball. Die Überraschung ist euch gelungen! Vielen Dank an dieser Stelle.


Gespielt und gepunktet haben;

Ardil 10/ Neo 39/ Tamas 12/ Angelo 14/ Ruben 8/ Jeton 4/ David/ Ahmed/ Amin/ Mike/ Hasan/ Aleks. 

Jetzt noch die Resultate. Schaut diese genau an. Es ist schon fast unheimlich: 

Halbfinal Pause 46:26

Final Pause 46:35

Halbfinal Endresultat 87:45

Final Endresultat 87:71


77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page